Farblichtherapie - Schmerz-los-leben

Direkt zum Seiteninhalt

Farblichtherapie





Phototherapie/Hyperthermie

Farblichttherapie





Wassergefilterte Infrarot-A-Strahler (wiRA) werden in modernen Kliniken in der begleitenden Tumorbehandlung, sowie überall da eingesetzt, wo Wärme hilfreich ist. Das Gerät der Firma hydrosun kombiniert wassergefilterte Infrarot-A-Strahlung (wiRA) mit der Möglichkeit der Farblichttherapie.

Die Infrarot-A-Strahlung (IR-A) hat die größte Tiefenwirkung, da sie zum überwiegenden Teil die Haut durchdringen kann.  Die in dem Hautareal erzeugte Wärme durchdringt die Haut in einer Schicht von ca. 7 cm, sorgt dort für eine Mehrdurchblutung, einen verbesserten Stoffwechsel und einer Entspannung der Muskulatur.

Gängige Einsatzgebiete der Hyperthermie sind:

-Muskulöse Beschwerden

- Schmerzsyndrome (z. B. Wirbelsäulen- und Gelenksveränderungen, Arthrose etc)

- chronisch entzündliche Prozesse (z. B. Nasennebenhöhlenentzündungen Asthma, Bronchitiden etc.)

- Collagenosen (Sklerodermie)

- Chronische Wundheilungsstörungen (z. B. Ulcus cruris, Problemwunden)

- Hauterkrankungen (z. B. Psoriasis, Warzen, aktinische Dermatosen, Basaliome).

(aus: Forschung und Praxis, Therapie im Gespräch, FORUM MEDIZIN Verlagsgesellschaft)

Zurück zum Seiteninhalt